Freitag, 24. November 2017

Bilderbuchkino

Ich möchte euch heute kurz das Bilderbuchkino vorstellen. Vielleicht kennt es ja der eine oder andere aber an unserer Schule läuft es so ab: Jede Lehrkraft (oder auch Eltern/Bürgermeister/Lesepaten) sucht sich ein Buch aus. Meisten gibt es ein Motto, zu dem dann alle Bücher passen (z.B. Weihnachten, Märchen, Freundschaft...). Das Buchcover wird kopiert und auf das Plakat geklebt. Diese Plakate hängen dann in der Aula, jedes Kind sucht sich ein Buch aus und reißt eine Eintrittskarte ab. Dann wird das richtige Zimmer zum Bilderbuchkino gesucht. Die Lehrkraft liest dort das Buch vor, zeigt Bilder und macht abschließend eine kleine Aufgabe zum Bilderbuch. 
Beim nächsten Bilderbuchkinotag darf sich das Kind dann ein anderes Buch aussuchen. Dies läuft dann drei bis vier Wochen so. Zum Beispiel immer Montag früh in der ersten Stunde. 


Am besten ist es in kleineren Gruppen zu lesen, daher ist es gut wenn es mehr Kinos als Klassen gibt. Bei großen Schulen wird das schon problematisch....aber vielleicht kann man es ja dann nur mit einer Jahrgangsstufe machen.


Besonders gut bietet sich die Vorweihnachtszeit an. Jede Woche gibt es eine andere Weihnachtsgeschichte. Dafür habe ich noch ein Blanko-Plakat im Weihnachtsoutfit gemacht.



Kommentare:

  1. Das ist ja eine liebe idee :)
    Kannte ich so noch nicht.
    lg stephanie

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich schöne Idee! Klappt aber leider nur, wenn man genug freie Räume mit funktionierendem Beamer hat. Trotzdem danke dafür (Vielleicht wird ja irgendwann alles besser). Beteiligt sich denn dann die ganze Schule daran?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit den Räumen stimmt leider. Bei uns macht die ganze Schule mit, aber wir sind auch mit 6 Klassen sehr klein. Beamer ist nicht immer notwenig, wir haben auch nur 2 an der Schule. Ein paar Bilder kopieren und schöne Stimmung mit Musik und Kerzen machen, dann ist das Kino auch toll.
      LG Grundschultante

      Löschen