Dienstag, 28. November 2017

Anlaute hören

Ich habe für jeden Buchstaben eine solche Anlautscheibe entworfen. Die Schüler sollen Klammern auf die Bilder mit dem passenden Anlaut stecken. Man kann sie mit Selbstkontrolle bearbeiten, indem man vor dem Laminieren auf die Rückseite kleine Punkte malt. Bei den meisten ist die Buchstabeneinführung zwar schon weit fortgeschritten, aber für die Freiarbeit oder zu Wiederholung kann man die Scheiben auch jetzt noch gut einsetzen.




 Ein Dank geht hier an Nicole Trapp für ihre schönen Bilder, die sie uns zur Verfügung stellt! Ich verwende sie wirklich gerne!


 

Kommentare:

  1. Die finde ich prima, vielen Dank für´s Teilen!!! Hab zwar grad eine zweite Klasse, es aber schon vorgemerkt für "später". Liebe Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo! Lieben Dank für die netten Anlautscheiben. Ich finde die runde Form sehr praktisch und die Bilder ansprechend. Hinzufügen möchte ich noch eine kleine Anregung: Manche Kinder können harte Laute von weichen Lauten noch nicht unterscheiden, weshalb z.B. die Pizza auf der B-Scheibe (Bizza!) und die Treppe ("Dreppe") eventuell nicht so optimal sind... Bitte es als Anregung und nicht als Kritik auffassen. Ganz liebe Grüße, Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Astrid, vielen Dank für deine Rückmeldung. Ich muss gestehen, dass ich die Bilder absichtlich gewählt habe um es etwas schwerer zu machen 😁 aber dein Einwand ist natürlich richtig, es ist nicht für alle Kinder eine leichte Übung.
      LG Grundschultante

      Löschen
  3. Leider sind im Material grundlegende Fehler, die ich Kindern nicht zumuten möchte: Das C gibt es als Anlaut nicht, den man hört ein "K" im Computer und beim Clown, das "Ch" vom Chor hört man ebenfalls als "K". Genauso gibt es kein Hören von V, entweder hört man das das "F" oder das "W". Hier werden Phoneme und Grapheme durcheinander geschmissen, was für die phonologische Bewusstheit absolut kontraproduktiv ist.

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anonym, schade das du hier ohne Namen schreibst. Erst mal kann man ja diese zwei Karten für seine Klasse weg lassen. Aber vllt sollte man es nicht Anlaute hören nennen, sondern welches Wort beginnt mit dem Buchstaben... Dann wäre es ja korrekt. Bei dem Wort Chor sehe ich ein, dass man eine extra Karte mit ch machen könnte. Bitte vergiss nicht, wir betreiben die Blogs nur nebenbei und versuchen unser bestes zu geben 😊 LG Grundschultante

      Löschen
  4. hallo,
    vielen Dank für diese Idee und dass ich das Material einfach downloaden darf. als förderschullehrerin bin ich ständig am basteln und bin froh, wenn ich mal nicht alles allein gestalten muss. da sind wir ja heute in glücklicher lage, dass es doch immer wieder nette kolleginnen gibt, die auch tolle ideen teilen.
    ich kann es nicht nur für die anlaute nutzen, auch worterweiterung, feinmotorik mit den klammern. also, bei mir wird das material nicht verstauben. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne!
      Schöne Weihnachtszeit!
      LG Grundschultante

      Löschen