Sonntag, 29. Oktober 2017

Kopfrechnen: Rechenkreise

Die Rechenkreise können für die Kopfrechenphase am Beginn der Mathestunde eingesetzt werden. Dabei werden die Schüler in 2 bis 4 Gruppen geteilt und für jedes Team ein Rechenkreis an der Tafel befestigt. In die Mitte jedes Kreises schreibt der Lehrer nun ein Rechenzeichen und eine Zahl. Am besten eignen sich fast die 1x1-Reihen, also z.B. x5. Die Schüler stellen sich in einer Reihe vor ihren Rechenkreis und auf ein Signal beginnt jeweils der Erste eine Aufgabe auszurechnen und das Ergebnis um den Kreis herum aufzuschreiben.

Alternativ kann man auch einen Rechenspaziergang machen, indem die Kreise auf Papier befestigt  und im Klassenzimmer aufgehängt werden. Die Schüler laufen mit einem Stift von Kreis zu Kreis und lösen jeweils eine Aufgabe. Da bieten sich alle 10 Einmaleinsreihen an.



Drucktipp: Die Kreise habe ich extra größer für die Tafel erstellt. Also am besten als Plakat drucken.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit der Nutzung des Kommentarformulars nimmst du die Datenschutzhinweise dieser Website zur Kenntnis und bist damit einverstanden. Wenn du einen Kommentar postest, werden dein Benutzername, Tag und Datum deines Kommentars, sowie deine IP-Adresse gespeichert. Du kannst deinen Kommentar jederzeit löschen oder löschen lassen. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.